Infos zur aktuellen Lage

Samstag, 14. März 2020

UPDATE ZUM UMGANG MIT DER CORONA-PANDEMIE

 

Liebe Gemeinde,
mit dieser wichtigen E-Mail möchte ich Euch über die aktuelle Entwicklung über unseren Umgang mit der Corona-Pandemie informieren.
Wie Ihr ja sicher aus den Medien erfahren habt, breitet sich das Coronavirus mit einer hohen Geschwindigkeit in unserem Land aus. Die Gefährlichkeit und Ansteckungsfähigkeit ist sicher anfangs von den meisten unterschätzt worden. Da unserer Bevölkerung sowohl von unserer Bundeskanzlerin als auch aus von wissenschaftlicher Seite angeraten wurde, möglichst auf soziale Kontakte zu verzichten, ist dies für uns als eine christliche Gemeinde natürlich eine Herausforderung. Gemeinschaft ist für uns essentiell und wir sind von Gott eingeladen, in Gemeinschaft zu leben. Über allem steht aber das Liebesgebot Jesu, so dass wir in der aktuellen Situation wirklich Weisheit Gottes brauchen. Die körperliche Nähe zu anderen Menschen potenziert einfach die Gefahr, Träger dieses Virus zu werden und dann entweder selbst zu erkranken oder andere zu infizieren. Hier geht es also darum, Verantwortung für sich selbst und vor allem für andere besonders gefährdeten Menschen zu übernehmen.
Auch wenn in unserer Gemeinde noch niemand positiv getestet worden ist, halten wir es wegen unserer gesellschaftlichen Verantwortung für nötig, folgende Maßnahmen zu ergreifen:
·       der öffentliche Gottesdienst wird bis auf weiteres pausiert
·       jeden Sonntag wird es über unsere Website www.cgessen.com um 11:00 Uhr einen Livestream mit einer Predigt geben
·       Empfehlung: für die nächsten zwei Wochen sollten wir soziale Kontakte auf ein Minimum reduzieren; d. h. keine Hausgruppen und keine Meetings 
·       nach zwei Wochen prüfen wir, ob es verantwortbar ist, sich z. B. in kleinen Gruppen oder draußen zu treffen 
·       Seelsorge oder Jüngerschaften über Telefon o. ä.
·       Wir empfehlen die technischen Kommunikationsmittel zu nutzen (z. B. werden wir als Ältestenteam unsere Treffen über Whatsapp-Videokonferenzen  durchführen)
·       Wir glauben, dass in dieser Zeit Gebet eine ganz wichtige Aufgabe ist. Wir können die nun frei werdenden Zeiträume dafür gut nutzen. In diesen Gebetszeiten sollten wir dafür beten, dass durch diese Krise Menschen sich für Jesus öffnen und wir als Christen in enger Verbundenheit mit Jesus und miteinander bleiben. Lasst uns um Weisheit für die weiteren Schritte beten, damit wir als Christen vorbildlich und hoffnungsvoll unseren Mitmenschen begegnen können. 
·       Wir bitten Euch, alle geistlichen Impulse, die Ihr bekommt, direkt an Klaudia weiterzuschicken.
·       Wir glauben, dass wir auch praktisch für andere Menschen Verantwortung übernehmen dürfen (z.B. für ältere Menschen Nahrung zu kaufen, auf Kinder aufpassen von Eltern, die dringend zur Arbeit müssen [aber möglichst immer die gleichen Kinder aus einer Familie, kein Kindergartenersatz! ] etc.)
 
Trotz der starken Einschränkungen unseres Gemeindelebens schauen wir voller Zuversicht in die Zukunft, denn Jesus Christus ist der Sieger über alles und lebt in uns. “Und der in uns lebt, ist stärker als der in der Welt!”
 
In Jesu Liebe verbunden,
 
Euer Uli Walter
im Auftrag des Ältestenteams der Christus Gemeinde Essen